BACKSPIN Podcast

BACKSPIN Podcast

Alles BACKSPIN?!

#281 - Ufo361 - "Destroy All Copies": | Album des Monats

#281 - Ufo361 - "Destroy All Copies": | Album des Monats

Ufo361 hat so eine Dichte an Output, dass er mindestens zwei Mal im Jahr in diesem Format vorkommen könnte. Dieses Jahr veröffentlicht er mit “Destroy All Copies” sein zweites Album für 2021.

Nach “Rich Rich” haben sich viele gefragt, ob Ufo seinen Zenit erreicht hat und wie er das noch toppen kann. Auf “Destroy All Copies” wird schnell klar, dass er sich in neue Sphären begibt und sich in Sachen Sound und Ästhetik weiterentwickelt hat. Warum man auf dem Album ein Feature von der Techno-Größe Kobosil findet und wer eigentlich Daniel Lee ist, erklären euch vier selbsternannte Experten in dieser Folge “Album des Monats”

Yannick, Simon, Diarra und Leon zerlegen in dieser Folge das Album in seine Einzelteile und besprechen die 13 Songs Track by Track. Dabei versuchen sie die Überschneidungen von Mode und Hip-Hop herauszufinden und woher eigentlich Ufos neue Ästhetik kommt. Yannick droppt sein Fashion Fachwissen und Simon erklärt, warum Songs mehr Beat Switches brauchen. Diarra verliert sich in den schönen Klängen des House Instrumentals von “Engel” und Leon versucht aufzudecken, warum ein vietnamesisches Sample pfiffige Wirtschaftskritik von Ufo361 ist. Viel Spaß beim Hören!

#280 - Rote Mütze Raphi und Mariybu zu Gast: Wie schafft man es, als Artist nicht auszubrennen? | BACKSPIN Stammtisch

In Zeiten des Internets sind Künstler:innen viel greifbarer geworden als früher. Gerade für junge Artists ist der Druck dementsprechend größer, aktiv auf Social Media zu sein, um relevant zu bleiben. Wie genau schafft man es also, diesem Druck Stand zu halten und dabei nicht auszubrennen?

Diese Fragen haben sich Niko und Kuba in dieser Folge gestellt und sich dafür Mariybu und Rote Mütze Raphi eingeladen. Die Wahlhamburgerin Mariybu veröffentlicht erst seit 2020 eigene Musik und äußert sich in ihren Texten oft gesellschaftskritisch. Rote Mütze Raphi rappt seit 2019 und hat mit ihrer Debütsingle "C'est la Vie" im Januar diesen Jahres einen großen Hype um ihre Person ausgelöst. Beide sind noch relativ neu in der Szene und berichten von ihren Erfahrungen.

Wie Queerness in den Mainstream gelangen kann und warum Konzerte in Corona-Zeiten gerade für Newcomer ein Problem darstellen kann, erfahrt ihr in dieser Folge BACKSPIN Stammtisch! Viel Spaß!

#279 - Nepumuk und Galv zu Gast: Was können kleine Artists ohne Live-Geschäft tun? | BACKSPIN Stammtisch

Wann wart ihr denn eigentlich das letzte Mal auf Konzerten? Diese Situation beschäftigt Künstler:innen möglicherweise sogar mehr als die Fans. In Zeiten von Corona brauchen gerade kleinere Artists ein anderes Standbein, da Konzerte durch Streaming wohl zur größten Einnahmequelle geworden sind. Vorausgesetzt, man hat keine Millionen von Streams auf seinen Songs.

Deswegen haben sich Kuba und Niko die Frage gestellt: "Relevant bleiben und über Wasser halten ohne Live-Geschäft - Was können kleine Artists tun?" Dafür haben sie sich Galv und Nepumuk aka. Knowsum zur Hilfe geholt. Galv veröffentlichte dieses Jahr zusammen mit dem SWR eine Doku zum Clubsterben und Nepumuk konnte sich in der Pandemie mit vielen verschiendenen kreativen Projekten die Zeit abseits von Live-Konzerten vertreiben.

Wie die Künstler:innen eigentlich in die größten Playlisten kommen und warum Tupac auch 25 Jahre nach seinem Tod relevanter denn je ist, erfahrt ihr in dieser Folge BACKSPIN Stammtisch. Viel Spaß!

#278 - AchtVier und Die P zu Gast: Lohnt es sich in 2021 noch Alben zu produzieren? | BACKSPIN Stammtisch

In der schnelllebigen Zeit von Streaminganbietern wie Spotify hat sich die Art, Musik zu machen und zu veröffentlichen, aber auch das Hörverhalten der Konsument:innen, stark verändert. Künstler:innen bringen vermehrt immer einzelne Singles raus, statt an zusammenhängenden Alben mit einem roten Faden zu arbeiten.

Im Zuge dessen haben sich Kuba und Niko die Frage gestellt, ob es sich heutzutage überhaupt noch lohnt, als Artist ganze Alben zu produzieren. Dafür haben sich die beiden AchtVier und Die P eingeladen, die beide erst in diesem Jahr eigene Alben releast haben.

Welche Relevanz Social Media für Künstler:innen hat und wie das Bild von Hip-Hop die heutige Zeit beeinflusst, erfahrt ihr in dieser Folge BACKSPIN Stammtisch! Viel Spaß!

#277 - Neromun und Weil zu Gast: Wie steht es um das Männerbild im Deutschrap? | BACKSPIN Stammtisch

Das Männerbild innerhalb der Gesellschaft ist im Wandel und veraltete Rollenbilder werden mehr und mehr abgelegt. Das lässt auch die Hip-Hop Szene nicht kalt, denn die Musik wird dadurch emotionaler und bricht auch gerne mal das stereotypische Männerbild. Deswegen haben sich Niko und Kuba diese Woche die Frage gestellt, wie es um das Männerbild im Deutschrap steht. Für diese Frage haben die beiden sich zwei Gäste eingeladen, die nicht das klassische Bild des harten Straßenrapper abgeben. Anton Weil ist Schauspieler und Musiker und veröffentlicht am 17. September 2021 sein Debütalbum “Groll”, und paart dort emotionale Balladen mit modernem Trap Sound. Neben Weil ist ebenfalls noch Neromun, früher noch Negroman, zu Gast im Stammtisch.

Wie Frank Ocean der Rapwelt einen Denkanstoß mitgeben konnte und warum Kanye West ein äußerst problematisches musikalisches Genie ist, erfahrt ihr in dieser Folge BACKSPIN Stammtisch!

Viel Spaß!

#276 - Megaloh - “21”: Losgelöst von verkopften Texten und dem erhobenen Zeigefinger - Der neue alte Megaloh | Album des Monats

Mit seinem vierten Soloalbum “21” möchte Megaloh zeigen, dass Boom-Bap nur eine von mehreren Facetten von ihm ist. Weniger verkopft an Texte herangehen und mehr Spaß beim Musik machen haben waren essenzielle Motive in der Entstehungsphase. Herausgekommen ist dabei weniger ein Konzeptalbum, sondern vielmehr eine Ansammlung von Songs, bei denen der Vibe im Vordergrund stand. Die ausführliche Track by Track Analyse von Yannick, Diarra, Peter und Thomas hört ihr hier. Viel Spaß!

#275 - Ulysse und Heliocopta zu Gast: Erlebt Boom-Bap gerade eine Renaissance? | BACKSPIN Stammtisch

Nachdem Boom-Bap die letzten 15 Jahre eher in den Untergrund abgetaucht ist und andere Subgenres den Mainstream erobert haben, baut sich seit einiger Zeit eine Welle neuer Rapper:innen auf, die den Weg zurück zu klassischen Beats gefunden haben. Deshalb haben sich Niko und Kuba die Frage gestellt, ob Boom-Bap gerade eine Renaissance im Deutschrap erlebt. Mit Ulysse und Heliocopta haben sie sich dafür zwei Gäste eingeladen, die beide ganz oben auf diese Welle mitreiten und seit einigen Jahren konstant guten, ehrlichen Boom-Bap abliefern.

Warum Deutschrap mehr Soul braucht und wie Streaming-Anbieter die Musikindustrie verändert haben, erfahrt ihr in dieser Folge BACKSPIN Stammtisch!

Viel Spaß!

#274 - Nico Suave und Sharaktah zu Gast: Gibt es noch Genregrenzen für Rap? | BACKSPIN Stammtisch

“Das hat doch nichts mehr mit Hip-Hop zutun”, ist ein Satz, den man immer wieder hört. Noch nie war Rap so populär und hat sich an so vielen verschiedenen Musikstilen bedient. Deshalb haben sich Niko und Kuba diese Woche die Frage gestellt, ob es noch Genregrenzen für Rap gibt. Für diese Frage haben die beiden sich zwei Gäste ins Boot geholt, welche beide mit den Genregrenzen von Rap experimentieren. Nico Suave ist ein bekennender MC und hat über zwei Dekaden Hip-Hop hinter sich. Mittlerweile hat er starke melodische Einflüsse in seinen Songs und arbeitet mit Künstlern aus dem Pop-Kosmos zusammen. Auf der anderen Seite steht der junge Künstler Sharaktah, welcher mit Rockmusik aufgewachsen ist, aber eine Attitüde in seinen Songs rüberbringt, die 100% Hip-Hop ist. Zusammen fragen sie sich: “Wo fängt Rap an und wo hört Rap auf?” Viel Spaß!

#273 - Niko calls... Megaloh: "Wenn man Musik mit lyrischem Anspruch will, soll man sie einfach selber machen."

Am Freitag, den 13. August 2021, erscheint nach fast fünf Jahren Megalohs neues Soloalbum "21". Vorab veröffentlichte Tracks wie "Live & Direct", "Monte Christo", “Muss los” oder "Gordon Shumway" lieferten bereits einen musikalischen Vorgeschmack darauf. Weit weg von irgendwelchen negativen Gedanken und jeglichem Frust, strahlt Megaloh glücklich wie nie zuvor und trifft sich nach über fünf Jahren auch wieder mal mit Niko BACKSPIN zu einem persönlichen Interview. Was die Freiheit, endlich Vollzeit Musik zu machen, für ihn bedeutet, was die letzten Jahre alles passiert ist und warum das langersehnte Album auch mit der Erwartungshaltung mancher Fans spielen wird, das erfahrt ihr im Interview. Viel Spaß!

#272 - Roger Rekless zu Gast: Wie hat Hip-Hop deine Identität geprägt? | BACKSPIN Stammtisch

Im Dorf aufzuwachsen, ohne Anschluss an andere zu finden oder Internet zu haben, sucht Roger Rekless in seinen jungen Jahren nach etwas von dem er Teil sein kann. Mit Hip-Hop findet er wenig später dieses etwas. Deshalb haben sich Niko und Kuba diese Woche die Frage gestellt, wie Hip-Hop die eigene Identität prägen kann.

Wieso Roger sich durch Hip-Hop das erste Mal in seinem Leben selbst verwirklichen konnte und und wer der deutsche MF DOOM ist, erfahrt ihr in dieser Folge BACKSPIN Stammtisch. Viel Spaß!